Essen für eine gute Stimmung

Essen, Stimmung, Warum

Der Winter nähert sich mit schnellen Schritten und für manche von uns bedeutet das weniger Sonnenlicht, niedrige Temperaturen, Kälte und Nebel. Es ist eine Zeit, die auch gesundheitlich herausfordernd ist – die nächste Grippewelle ist nicht weit! Verständlich, dass sich das alles auch unsere Stimmung auswirkt. Manchmal sind es aber die kleinen Sachen, die eine solche Zeit ein bisschen besser machen können. Deshalb haben wir uns mit dem Thema Ernährung auseinandergesetzt und jene Lebensmittel gesucht, die nicht nur unsere Stimmung stabilisieren, sondern sie sogar verbessern können, Stress bekämpfen und gegen Depressionen unterstützend hilfreich sind. Wie schon Winston Churchill gesagt hat: “Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen”.

Die Grundregel

Bevor wir uns der Liste von Gute-Laune-Nahrungsmittel widmen, möchten wir eine wichtige Grundregel zur Ernährung festhalten: Junk- und Fast-Food, sowie industriell hergestellte oder verarbeitete Lebensmittel (z.B.: Fertigprodukte aber auch Produkte wie Nutella, Scheibenkäse, Ketchup, Formfleisch) sollten soweit wie möglich vermieden werden. Diese Produkte enthalten oft künstliche Zusatzstoffe, viel weißen Zucker oder Süßstoffe, Weißmehl, gesättigte Fettsäuren und Transfette, Geschmacksverstärker, Konservierungsmittel, Farbstoffe, künstliche Aromen, Verdickungsmittel, Säurungsmittel und Emulgatoren. Diese Stoffe fördern nicht nur Diabetes, Herzkrankheiten, Schlaganfall und Krebs, sondern führen oft auch zu Stimmungsschwankungen. Wenn wir diese (zugegebenermaßen nicht immer leichte) Regel berücksichtigen, dann sind wir schon auf einem guten Weg zu einer gesunden Ernährung!

Und jetzt geht’s weiter zu unserer Liste der Top 6 Lebensmittel für eine positive Stimmung:

Lachs

Salmon

Lachs ist reich an Omega-3 Fettsäuren, welche wiederum wichtig für unser Hirn ist. Sie verändern Hirnzellen, die unsere Stimmung beeinflussen, und können so nicht nur stabilisierend auf unsere Stimmung wirken, sondern sogar als Stimmungs-Booster wirken. Darüber hinaus sind Omega-3 Fettsäuren auch ein guter Energielieferant und gut für unser Herz.

Eier

Eggs

Eier können nicht nur auf extrem viele unterschiedliche Arten zubereitet, sie schmecken auch fantastisch und sind reich an Vitamin B. Vitamin B ist wichtig wenn der Körper Nahrung in Energie umwandelt. Deshalb sind Eier eine nachhaltige Quelle für Energie, die den ganzen Tag über halten kann. Eier sind auch ein guter Lieferant von Selenium, das sich wiederum positiv auf unsere Stimmung auswirken und auch gegen Angstzustände wirken kann. Der Effekt ist in einer Studie beobachtet worden, die bereits 1991 durchgeführt wurde.

Avocados

Avocado

Avocados – das Nahrungsmittel der Hipster. 😉 Wir lieben Avocados… und Guacamole! Avocados schmecken nicht nur fantastisch, sondern sind auch reich an Magnesium, das wiederum positiv auf unsere Stimmung wirkt – gerade wenn man an Depressionen leidet. Dies wurde in einer Studie aus dem Jahr 2017 bewiesen und gilt vor allem für Personen, die eben an Magnesiummangel leiden.

Vollkornmehl

Whole grain

Vollkornmehl ist immer dem Weißmehl vorzuziehen. Warum? – Weil Vollkornmehl einen höheren Nährstoffanteil (ca. 3x so viele Mengen an Vitamine, Mineral- und Ballaststoffen) und mehr Ballaststoffe enthält. Zusätzlich enthält Vollkornmehl hochwertigere Kohlenhydrate, wodurch die Verarbeitung im Mangen langsamer passiert. Das wiederum führt dazu, dass der Blutzuckerspiegel langsamer ansteigt und länger konstant bleibt und wir länger satt bleiben. Damit bleibt im Vergleich zum Weißmehl der Energiehaushalt im Körper konstant und damit auch die Stimmung.

Kaffee

Coffee

Es gibt unzählige Studien, welche die positiven Auswirkungen von Kaffee auf unsere Stimmung und Emotionen zeigen. Im Jahr 2016 wurde eine Meta-Analyse zum Thema Koffein und Depression durchgeführt. Das Ergebnis: Der Konsum von Kaffee und Koffein ist signifikant verbunden mit einem niedrigerem Risiko für Depression.
Eine weitere Studie aus dem Jahr 2015 kommt zu dem Ergebnis, dass der Konsum von Kaffee sogar glücklich machen kann. Eines ist jedoch wichtig zu wissen: Wenn wir hier von Kaffee sprechen, dann meinen wir schwarzen Kaffee mit eventuell ein bisschen Zucker und nicht den Karamell-Macchiato mit extra viel Zucker und weißen Schokoflocken obendrauf. 😉

Kakao

Cocoa

Kakao enthält hohe Mengen an sogenannten Polyphenolen, welche positiv gegen Angststörungen wirken und die innere Ruhe fördern. Zu diesem Schluss ist eine Studie im “Journal of Psychopharmacology” im Jahr 2013 gekommen. Das heißt jedoch nicht, dass jede Schokolade oder jedes Kakao-Getränk gut für unsere Stimmung ist. Der Anteil an Kakao sollte mindestens 70% sein.

Pro-Tip

Pro tip

Die Super-Kombi fürs Frühstück: Toaste eine Scheibe Vollkornbrot sodass sie schön knusprig wird. Jetzt belegst Du das Brot in folgender Reihenfolge: zuerst kommt eine Scheibe Avocado als Grundlage (eventuell kannst Du sie auch zerdrücken, sodass Du sie wie einen Aufstrich aufs Brot streichst). Dann nimmst Du eine Scheibe Räucherlachs und legst sie auf die Avocado-Lage. Darauf kommen nun ein oder zwei Scheiben von einem hart gekochten Ei – der Lachs sollte von den Scheiben bedeckt sein. Jetzt noch ein bisschen salzen und pfeffern und ein bisschen Petersilie oben drauf geben. Fertig!
Dazu empfehlen wir einen guten Kaffee oder eine heiße Schokolade (mit 70% Kakao-Anteil). Die perfekte Kombi um in den Tag zu starten!

Vorheriger Beitrag
Moodistory ist live!
Nächster Beitrag
Stimmungstagebuch PDF

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Menü